1_neu(1)

GLEE school. Eine Schule entsteht

2_neu

Globales Lernen

3_neu

Kollektives Lernen

4_neu

Tri-lingual. Künstlerische Entfaltung

Kopie von 5_neu

Naturverbundenheit. Meditation

6_neu

Gemeinsame Arbeit. Systemisches Denken

7_neu

Herzensbildung. Welt-Ethik

Systemisches Denken

Die Synthese, der Blick aufs Ganze ist ein zentraler Aspekt des Systemischen Denkens. Die Fähigkeit, das Alltagsgeschehen, Kulturphänomene, die Natur, die gesamte Welt als ein Zusammenspiel der Teile und Erscheinungen in einem Ganzen zu sehen wird immer wichtiger in unserer zunehmend vernetzten Welt.

Systemisches Denken ist die Fähigkeit, “den Wald hinter den Bäumen” zu sehen.

Systemisches Denken ist ein Set von alltagstauglichen Werkzeugen, welches den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, mit einiger Übung Systeme zu rekonstruieren, Muster und Ereignisse besser zu erkennen und darauf adäquater zu reagieren. 

Systemische Lösungsansätze verzichten auf die Konstruktion einfacher, linearer Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge.

Der systemische Ansatz hilft den Kindern, die Welt aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, die Welt in ihrer Vielfalt  zu entdecken und zu erleben. Kinder lernen, dass unser Handeln auf subjektiven Bewertungen basiert, und dass wir alle Teile verschiedener Systeme sind.

Für eine Schule im deutschsprachigem Raum ist Systemisches Denken als Lernmethode innovativ. Wir werden dabei uns auf die mehrjährige Erfahrungen und das Wissen der russischen Pädagogen stützen.

„Es handelt sich nicht um ein endloses Drillen und Auswendiglernen oder das „Füttern“ mit Informationen. Es geht vielmehr um das Heranwachsenlassen eines Menschen, der ein harmonisches Leben führt und in Harmonie mit der Gesellschaft handelt – ein Mensch, der die Zusammenhänge spüren kann, wenn er die ihn umgebenden Phänomene des Lebens sieht und analysiert – ein Mensch, der die Welt als ein Ganzes wahrnehmen kann. Und ganz egal, welchen Beruf er ergreift – ob Techniker, Physiker, Chemiker, Baumeister, Lehrer etc. – er wird verstehen, dass er in eine ganzheitliche, vollkommene und vereinte Welt hinausgeht.“

Michail Petrowitsch Schetinin

Wie können wir miteinender leben und einem neuen Ganzen finden?… Für diese weitgehende Frage braucht es Menschen, die mit beiden Beinen im Leben stehen, die um den Reichtum der Welt wissen und das Wissen von der Kostbarkeit des Lebens in sich tragen und nähren. Menschen, die genau hinsehen und hinhören, was in der Welt geschieht. Menschen, die sich einen Überblick verschaffen, indem sie auf das Ganze blicken und dadurch die Zusammenhänge erkennen können. Das führt zu einer holistischen Wahrnehmung der Welt.

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Peter Dürr

Email an GLEE school

Vielen Dank für Ihre Meldung. Sie melden uns umgehend zurück.

Start typing and press Enter to search