1_neu(1)

GLEE school. Eine Schule entsteht

2_neu

Globales Lernen

3_neu

Kollektives Lernen

4_neu

Tri-lingual. Künstlerische Entfaltung

Kopie von 5_neu

Naturverbundenheit. Meditation

6_neu

Gemeinsame Arbeit. Systemisches Denken

7_neu

Herzensbildung. Welt-Ethik

Mehrsprachiges Lernen: Es wird gleichermaßen auf Deutsch, Englisch und Russisch unterrichtet.

Multilingualität wird heute immer mehr zur Norm.

Das Erlernen der dritten Sprache, speziell aus einer anderen Spachgruppe, ist vorteilhaft: Rein physikalisch bedingt, ermöglicht das Russische das leichtere Erlernen vieler weiterer Sprachen.

Theoretisch vermag das menschliche Ohr ein breites Spektrum an Frequenzen von 16 bis 20.000 Hz und eine Vielzahl von Rhythmen zu erfassen.

Im Laufe der Jahre gewöhnt sich unser Ohr an eine muttersprachlich bedingte Hörweise:

So brauchen die Franzosen vor allem die Frequenz-Zonen 100 – 300 Hz und 1.000 -2.000 Hz, Engländer dagegen die Zone von 2.000 – 12.000 Hz. Es ist deshalb leicht verständlich, warum Franzosen Mühe haben, Englisch zu erlernen.

Von der deutschen Sprache wird das Spektrum von 100 – 3.000 Hz genutzt.

Das Russische zeichnet sich durch das Abdecken eines Bereiches von 100 bis 12.000 Hz aus, was erklärt, weshalb Russen oft einen erstaunlich leichten Zugang zu vielen Sprachen haben.

Email an GLEE school

Vielen Dank für Ihre Meldung. Sie melden uns umgehend zurück.

Start typing and press Enter to search